Am 29. Juni werden im Kevelaerer Hotel „Goldener Löwe“, Amsterdamer Straße 13, erneut die Köpfe rauchen. Um 19:30 Uhr startet die zweite Auflage der Veranstaltungsreihe „Quiz im Löwen“. Nach dem überwältigendem Erfolg der ersten Veranstaltung, bei dem sich 19 Rateteams mit insgesamt 88 „Besserwissern“ über 48 Fragen die Köpfe zerbrachen, war die Resonanz bei den Anmeldungen so groß, dass die Termine am 29. Juni und 28. September bereits jetzt schon ausgebucht sind. Wer am 23. November am 4. „Quiz im Löwen“ teilnehmen möchte, sollte sich zeitnah und ausschließlich auf der Facebook-Seite: „Quiz im Löwen“ oder per E-mail: quizimloewen@gmail.com anmelden.

Der Trend „Pubquiz“ ist von Großbritannien zu uns nach Deutschland gekommen. Das Pubquiz, zu Deutsch „Kneipenquiz“, ist eine weitverbreitete britische Tradition: Dort trifft man sich in einer Gaststätte und spielt zusammen Quiz. Die Kevelaerer Initiatoren Dirk Winkels und Stefan Spittmann fanden diese Tradition gut genug, sie auch in Kevelaer zu etablieren. Für die Kevelaerer Version, dem „Quiz im Löwen“, können sich Rateteams von 2 bis 6 Personen in sechs verschiedenen Wissensgebieten mit anderen Teams messen. Natürlich sind auch EinzelRatefüchse, die kein Team stellen können, herzlich eingeladen.

Schnell war der „Goldene Löwe“ als Veranstaltungsort gesetzt – und der erste Quiz-Termin war ein überwältigender Erfolg. Die „Ratefüchse“ der ersten Stunde waren von der Organisation des Abends restlos begeistert und bedankten sich bei Dirk Winkels und Stefan Spittmann mit viel Applaus und stehende Ovationen. Nach diesem großen Dankeschön der ersten „Quizzer“ waren die nächsten Termine „gesetzt“ und das zweite Kneipenquiz schon am Veranstaltungsende ausgebucht. Nur für den am 23. November terminierten Quizabend sind noch einige Plätze frei.

EDEKA Brüggemeier sorgt für

Nervennahrung“

Dank der erneuten freundlichen Unterstützung der Firma EDEKA Brüggemeier ist auch am zweiten Quiz-Abend für das leibliche Wohl gesorgt und die „Quiz-Wirtin“ Irmgard Baers sorgt mit ihrem Team dafür, dass die über das Gehirn verlorene Flüssigkeit direkt wieder aufgefüllt werden kann.

Dirk Winkels (links) und Stefan Spittmann (rechts), die Organisatoren des Kevelaerer „Quiz im Löwen“, arbeiten an den Fragen für die Veranstaltung am 29. Juni.