Die Sommerferien gehen in die zweite Woche und das Kevelaer Marketing hat erneut die unterschiedlichsten Filme für Klein und Groß vorbereitet. Am 25., 26. und 27. Juli verwandelt sich das Konzert- und Bühnenhaus in ein Kino mit Leinwand, Popcorn und Getränken. Unter dem Motto „Ferienkino am Morgen“ werden jeden Mittwoch um 10.30 Uhr bekannte und aktuelle Kinderfilme gezeigt. Das „Programmkino“ lädt Erwachsene ein, um 20.00 Uhr spannenden Filmen zu folgen, die in großen Kinos oder im Fernsehen selten oder gar nicht laufen.

 

Intime Betrachtung eines Visionärs

Das „Programmkino“ wird am Dienstag, 25. Juli, mit einer Dokumentation fortgesetzt. Der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke – 30 Jahre nach seinem Tod erscheint er uns als Visionär, der seiner Zeit voraus war. Der Aktionskünstler, Bildhauer, Kunsttheoretiker und Pädagoge, zeitlebens umstritten, anstößig im besten Sinne, wollte berühren und berührbar sein. Die seelische und körperliche Verletzlichkeit des Menschen war sein Thema. Nicht zufällig trägt eine seiner bekanntesten Installationen den Titel „Zeige deine Wunde“.
Sein berühmter Satz »Jeder Mensch ist ein Künstler« meinte, dass in jedem von uns schöpferische Kräfte wohnen. Der Film »Zeige deine Wunde« erinnert an Potenziale der Kunst, die im Verschwinden begriffen sind.

Lustiges Spionage-Abenteuer!

Das „Ferienkino am Morgen“ zeigt den jungen und jung gebliebenen Zuschauern am Mittwoch, 26. Juli, einen Film, der in die Geheimnisse der mysteriösesten und unterhaltsamsten Vögel des globalen Spionage-Spiels einführt. In ihrer Mission müssen sich die Pinguine Skipper, Kowalski, Rico und Private mit der Spionageorganisation „Nordwind“ zusammentun, geleitet von Agent „Geheimsache“, um zu verhindern, dass der durchtriebene Bösewicht Dr. Octavius Brine die Weltherrschaft an sich reißt.

Eigene Regeln – losgelöst von der Realität

Den Abschluss der Reihe „Programmkino – Berlinale 2017“ in den Sommerferien macht am Donnerstag, 27. Juli, 20.00 Uhr, ein Science-Fiction-Film, der unter der Rubrik „Classic“ auf der Berlinale zu sehen war, in dem eigene Regeln losgelöst von der Realität gelten. Dark City ist eine Stadt ohne Namen, ohne Vergangenheit – und ohne Zukunft. In dieser Stadt wird ein Mann gejagt. John Murdoch soll eine Serie von bizarren Frauenmorden begangen haben, doch sein Gedächtnis ist wie ausgelöscht. Eine Fremde, Außerirdische eher sterbenden Spezies, verändern nach Belieben die Erinnerung der Menschen ebenso wie die Häuser und Straßen der Stadt, sogar die Zeit selbst können sie manipulieren.

Die Filmtitel dürfen aus lizenzrechtlichen Gründen nicht öffentlich genannt werden. Diese können beim Kevelaer Marketing unter der Telefonnummer 0 28 32 / 122-988 erfragt werden und sind der Plakatierung im Konzert- und Bühnenhaus der Stadt Kevelaer zu entnehmen. Sie können auch Ihre E-Mail Adresse zur Verfügung stellen und das Team des Kevelaer Marketing informiert Sie regelmäßig über das Kinoprogramm.

Die Eintrittskarten für die Vorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KoBü-Flimmern“ sind zu einem Kostenbeitrag von 1,00 Euro für alle Vorstellungen im Vorverkauf beim Kevelaer Marketing im Erdgeschoss des Rathauses, Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer, Tel.-Nr.: 0 28 32 / 122-150 bis -153, oder an der Tages- und Abendkasse erhältlich.