Zwei Schafe wollen im Altersheim „Zum Sonnenschein“ grasen. Frau Kuh, Herr Wolf, Frau Katze und Herr Spatz sind gar nicht erfreut darüber. Verwicklungen, ein Jahrhundertraub, neue Freundschaften oder Feindschaften, Liebschaften und vielleicht doch endlich eine Reise nach Berlin, alles ist möglich am Freitag, 24. März, im Forum der Öffentlichen Begegnungsstätte in Kevelaer. In dem neuen Stück des Theater Zitadelle aus Berlin passiert all das und man muss wie die Frau Katze fragen: „Sag mal, geht’s noch?“ Diese verblüffende Fortsetzung des bekannten Märchens verspricht einen kurzweiligen Abend mit skurrilen Tieren und viel Musik.

Hinter den Kulissen der „Berliner“

Neben den zahlreichen Auftritten im eigenen Theater gastiert das Ensemble des Theaters Zitadelle auf Festivals und auf vielen großen und kleinen Bühnen im In- und Ausland. Regina, Ralf und Daniel Wagner sowie Anna Fregin erzählen Geschichten, die sich durch jede Menge Humor und Situationskomik auszeichnen und gleichzeitig zum Nachdenken anregen. Das unterstreicht auch ein Zitat aus der Theaterzeitschrift „Puppen, Menschen und Objekte“ über das Stück „Berliner Stadtmusikanten“: „Regina und Daniel Wagner zeigen sich als geistreiche Komödianten, die geschickt zwischen Komik und Tragik balancieren. Das Stück steckt voller Wortwitz, die Tiere teilen verbal untereinander anständig aus und die Schauspieler sind sich für handfeste Scherze, Anspielungen und Sticheleien nicht zu schade. Aber bevor es ins belanglos Comedyhafte absinkt, kommen immer wieder ein Satz, ein Wort, eine Geste oder ein stiller Moment, der das Lachen im Hals ersticken lässt …“

Eintrittskarten für die Aufführung des Puppentheaters „Sag mal geht’s noch – Die Berliner Stadtmusikanten ll“, das im Rahmen der Reihe „Puppenspiel 18+“, am Freitag, 24. März, um 20.00 Uhr im Forum der Öffentlichen Begegnungsstätte aufgeführt wird, sind zum Preis von 11,00 Euro im Vorverkauf beim Kevelaer Marketing im Erdgeschoss des Rathauses der Stadt Kevelaer, Peter-Plümpe-Platz 12, Telefon-Nummer: 02832 / 122-150 bis -153 oder an der Abendkasse zum Preis von 14,00 Euro erhältlich.

Weitere Informationen zu den Abonnements und den einzelnen Aufführungen sind beim Kevelaer Marketing, Peter-Plümpe-Platz 12, Telefon 02832 / 122-988, erhältlich.