„Rabimmel, Rabammel, Rabumm“ – selbst die Kleinsten sangen beim St. Martinsumzug der Kindertagesstätte Marienkäfer e.V. fröhlich mit. Schon Wochen vorher wurden die Lieder geübt, die Geschichte des Heiligen Martin gelesen und farbenfrohe Laternen gebastelt. Und so leuchteten nun fantasievolle Papier-Lampen beispielsweise in Kugelform, als Fee, Fliegenpilz und Wurm um die Wette. Gemeinsam mit den Erziehern und gefolgt von Eltern, Geschwistern und Großeltern zogen die gut 40 Kita-Kinder durch die Nachbarschaft in Schravelen.

Hier waren viele Häuser stimmungsvoll beleuchtet und zahlreiche Zuschauer säumten den Wegesrand. Die Mitglieder des Musikvereins Kevelaer begleiteten den Umzug auch in diesem Jahr musikalisch. Dem Zug voran ritt der Heilige Martin, der seinen Mantel mit dem frierenden Bettler teilte. Zurück im Kindergarten teilte er in der Turnhalle einen riesigen Weckmann mit den Kindern.
Jedes Kind bekam von ihm ein Stück des Stutenkerls überreicht. Mit strahlenden Gesichtern gingen die Kinder dann in ihre Gruppenräume, wo schon die Eltern und Geschwisterkinder auf sie warteten. Gemeinsam ließen sie mit Weckmann und Kakao den Abend gemütlich ausklingen.

Elterninitiative Kindertagesstätte Marienkäfer e.V.