In Schleswig-Holstein geht man „Boßeln“, in Italien spielt man „Boccia“ und in Frankreich heißt es „Boule“. Ob in Kevelaer, im Rahmen der „Atempause im August“, ein spezieller, niederrheinischer Name für das Spiel mit den silbernen Kugeln vergeben wird muss sich noch herausstellen. Am Donnerstag, 11. August, 15.00 Uhr, organisiert der Seniorenbeirat der Stadt Kevelaer und das Kevelaer Marketing ein Boule-Turnier auf dem Sandstrand auf der Hüls. Dazu gehören eine kleine Kugel namens „Schweinchen“ und im besten Fall zwei schwere Stahlkugeln pro Mitspieler oder Mitspielerin und sowohl ein gutes Ballgefühl als auch eine Menge Teamgeist. Vor allen Dingen aber genügend Mitspieler. Aus diesem Grund lädt das Kevelaer Marketing alle Interessierten ein, am Donnerstagmittag zur Hüls zu kommen. Besonderes Vorwissen oder Erfahrung im Boule spielen ist nicht erforderlich, da die Mitglieder des Seniorenbeirates eine kurze Einführung ins Spiel geben werden damit jeder mitspielen kann. Ein kleines Turnier für Alt und Jung soll für einen spannenden und lustigen Nachmittag bei der „Atempause im August“ sorgen. 

Mitarbeiter des Kevelaer Marketing sind zu den Kurszeiten am „Kevelaer-Beach“ vor Ort und informieren zum Programm der „Atempause im August“. Hier ist auch der Treffpunkt für die Teilnehmer der verschiedenen Sportangebote. Aktuelle Änderungen zu den Kursen oder eventuelle, wetterbedingte Ausfälle erfährt man auf der Internetseite der Stadt Kevelaer unter www.kevelaer.de.