Vom 1. bis zum 23. Dezember wird ein Reihe von Werken der Kevelaerer Künstlerin Mareile Baumgärtner-Polders in Schaufenstern in der Innenstadt zu sehen sein. Mit dieser Aktion, die sich bewusst auf den Einzelhandel konzentriert, möchte Baumgärtner-Polders einen roten Faden zwischen den unterschiedlichen Ladenlokalen spannen. Nur, dass dieser Faden eben nicht „rot“ ist, sondern bunt. „Eine schöne Idee“, findet das Kevelaer Marketing. „Kunst als Verbindungsstück – frei zugänglich im öffentlichen Raum- passt sehr gut zum Standort Kevelaer.“

Angefangen hat alles mit dieser kurzen Frage: „Was ist Ihnen wichtig im Leben?“ Mareile Baumgärtner-Polders hat sie vielen Kevelaerern gestellt. Wer darüber nachdenkt wird feststellen, dass die Antwort darauf gar nicht so einfach ist. Zumindest nicht, wenn die Antwort knapp und präzise ausfallen soll. Und wenn man die Antwort einmal hat – wie kann man sie sichtbar machen?
Die Künstlerin hat durch ihre Aktion viele, sehr persönliche Antworten erhalten, sie in ein Raster gebracht und diese in ein Alphabet aus Farben übersetzt.
Als Dankeschön für die tiefen Einblicke in das Leben ihrer Mitmenschen möchte Baumgärtner-Polders die in Farbe gefassten Gedanken den Kevelaerern zurückgeben. Im Dezember sind die Werke in den Schaufenstern Kevelaerer Geschäfte zu sehen – aber nur als Leihgabe. Nach der Ausstellung gehen die bunten Gedanken an Ihre „ursprünglichen“ Besitzer.

Wer Lust hat macht sich auf die Suche nach dem „bunten Faden“, zum Beispiel in der Hauptstraße, Busmannstraße, Amsterdamer Straße, in der Anna-, Bahn-, Maas- und Bahnstraße, am Kapellen- und Peter-Plümpe-Platz und vielen mehr wie Basilika-, Gelderner-, Markt- und Kroatenstraße, aber auch in der Luxemburger Galerie.