Unter dem Motto „C´est la vie“ findet am Freitag, 23. Oktober 2015, „KoBü-Flimmern“ im Konzert- und Bühnenhaus der Stadt Kevelaer statt. Passend zum Motto zeigt das Kevelaer Marketing zwei Familienkomödien, die zeigen, wie das Leben sein kann. Um 17.00 Uhr machen blaue Papageien den Amazonas-Regenwald unsicher und die Kinder können sie dabei begleiten. Um 20.00 Uhr können Erwachsene in die Welt einer französischen Familie mit ihren ganz eigenen Problemen eintauchen.

Von der Großstadt in den Regenwald

Den Auftakt an diesem Kinotag macht um 17.00 Uhr ein federnreicher Animationsfilm für Kinder. Blu und Jewel verlassen gemeinsam mit ihren drei Kindern das sichere Zuhause in der Großstadt, weil die lieben Kleinen lernen sollen, wie richtige Vögel im Amazonas-Regenwald zu leben. So landet die Papageien-Familie nach tausenden Flugkilometern in der Wildnis, wo sich der unter Menschen aufgewachsene Blu äußerst unwohl und fremd fühlt. Dass Jewels Vater Eduardo seinen Schwiegersohn für einen verweichlichten Städter hält, macht die Lage für den armen Blu nicht einfacher. Alles wird noch schlimmer als sich der blaue Ara verfliegt und ausgerechnet in dem Bereich des Waldes landet, der den roten Artgenossen vorbehalten ist. Als er dann auch noch eine seltene Paranuss klaut, soll er bestraft werden. Zu allem Überfluss versuchen auch noch riesige Maschinen das Zuhause der Vögel zu zerstören.

Multikulti in traditioneller Familie

Erwachsene erleben an diesem Abend um 20.00 Uhr eine französische Komödie über eine leicht konservative und katholische Familie. Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar und haben vier schöne Töchter. Erst als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslim, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, geraten sie unter Anpassungsdruck. Jedes gemütliche Familienfest wird zum interkulturellen Minenfeld. Musik in den Elternohren ist da die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen französischen Katholiken zu heiraten. Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn, dem schwarzen Charles, gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden. Bei einem Kennenlernen der beiden Familien ist das Chaos bereits vorprogrammiert.
Besonderheit im Dezember. Für das „KoBü-Flimmern“ am 19. Dezember 2015 hat sich das Kevelaer Marketing etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Unter dem Motto „Wünsch Dir was!“ können Kinder und Erwachsene ihre Wunschfilme für den Kinotag auswählen.
Die Auswahlzettel liegen zum Ankreuzen im Konzert- und Bühnenhaus der Stadt Kevelaer, Bury-St.-Edmunds-Str. 5, 47623 Kevelaer, und beim Kevelaer Marketing im Erdgeschoss des Rathauses, Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer, aus und können dort noch bis zum 11. Dezember 2015 abgegeben werden.

Die Filmtitel dürfen aus lizenztechnischen Gründen nicht öffentlich genannt werden. Diese können beim Kevelaer Marketing unter der Telefonnummer 02832 / 122-988 erfragt werden und sind der Plakatierung im Konzert- und Bühnenhaus der Stadt Kevelaer zu entnehmen. Sie können auch Ihre E-Mail Adresse zur Verfügung stellen und erhalten dann regelmäßig Informationen über das Kinoprogramm.

Die Eintrittskarten für die Vorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KoBü-Flimmern“ sind zu einem Kostenbeitrag von 1,00 Euro für alle Vorstellungen im Vorverkauf im Rathaus der Stadt Kevelaer, Peter-Plümpe-Platz 12, Telefon: (0 28 32) 122-150 bis -153, oder an der Tages- und Abendkasse erhältlich.