Die Stadt Kevelaer bietet erstmalig für den Herbst allen Gartenbesitzern einen neuen Service an. Die im Garten anfallenden sperrigen Gartenabfälle werden künftig, ähnlich wie das Sperrgut, an der Haustüre abgeholt. Damit die Abfuhr auch funktioniert, bittet die Stadt Kevelaer, folgendes zu beachten. Es werden nur sperrige Gartenabfälle eingesammelt, also solche Abfälle, die auf Grund ihrer Größe, nicht in die Biotonne passen. Dies können zum Beispiel Reste von Sträuchern sein, oder Äste, die bei einem Baumschnitt anfallen. Das Astwerk darf maximal 10 cm Durchmesser haben, 1,20 m lang sein und muss gebündelt werden. Heckenschnitt gehört nicht zu den sperrigen Gartenabfällen, da er in die Biotonne passt, auch wenn er unter Umständen auf mehrere Abfuhren verteilt werden muss. Gleiches gilt für Herbstlaub.

Der erste Sammeltermin findet am 29.10. in den Entsorgungsbezirken 3 und 4 statt; einen Tag später, am 30.10. erfolgt die Sammlung in den Entsorgungsbezirken 1 und 2.
Die Abfuhr erfolgt nur nach vorheriger Anmeldung!
Diese kann telefonisch unter der kostenfreien Hotline 0800 / 174 74 74 oder Online erfolgen. Den entsprechenden Link findet man auf der Homepage der Stadt Kevelaer.