Die große Schwester der „IAA in Kevelaer“ öffnet nur zwei Tage früher in Frankfurt ihre Pforten. Aber anstatt durch stickige Hallen zu flanieren kann der Besucher der großen Kevelaerer Autoschau die neuesten Entwicklungen der Automobilingenieure vor Ort an der frischen Luft bestaunen.

Die teilnehmenden Autohäuser werden am Samstag, 19. September 2015, zwischen 12.00 und 18.00 Uhr den Flair der Internationalen Automobilausstellung auf den Peter-Plümpe-Platz bringen und die neuesten Trends und technologischen Highlights des Automobiljahres 2015 präsentieren. Offene Türen, Motorengeräusche, moderne Autos in allen Farben und ein großes Gewinnspiel, bei dem 20.000 Euro für einen Traumwagen zu gewinnen sind, locken die Besucher in die Kevelaerer Innenstadt.

Die neuesten Träume aus Lack und Chrom

Hochkarätiges aus Lack und Chrom verspricht das Team des Kevelaer Marketing allen Besuchern und Einheimischen der Marienstadt denn die ortsansässigen Autohäuser präsentieren gemeinsam bei der „IAA in Kevelaer“ die neuesten Trends der kommenden Saison. Für Interessierte bietet der Samstag die Möglichkeit sich über verschiedene Modelle genauestens zu informieren und sich vielleicht sogar einmal zur Probe in den Sitz des Traumautos zu schmiegen. Das Autohaus Banaszak und AB-Automobile, die Herbrand art mobil GmbH, Mercedes Benz Herbrand, Kamps Kevelaer GmbH, der Honda Vertragshändler Hugo Schneider, Sürgers Automobile GmbH & Co. KG und das Autohaus Ulmen GmbH & Co. KG zeigen, was die Designer und Konstrukteure auf vier Räder gestellt haben.

„Tresorknacker“ können 20.000 € gewinnen

Die Kevelaerer Autohäuser haben sich in diesem Jahr eine ganz besondere Attraktion für die Besucher ausgedacht. Ein großes „Tresorknacken“, bei dem es den Käufern einer Teilnahmekarte möglich ist, einen Gewinn von 20.000 Euro zu erspielen. Die Mitspieler müssen „nur“ die richtige sechsstellige Zahlenkombination zur Öffnung eines Tresors eingeben. Der Glückspilz, bei dem sich die Tresortür öffnet, kann seine 20.000 Euro bei einem der teilnehmenden Autohäuser zum Kauf seines „Traumautos“ einlösen.
Während die Blicke der großen Besucher von der Tresortür und den hochkarätigen Karosserien angezogen werden, wird Josef Balzen die Blicke der kleinen Gäste auf sich ziehen. Denn er wird mit seinem ferngesteuerten Jeep auch wieder ein Teil der „IAA in Kevelaer“ auf dem Peter-Plümpe-Platz sein.