Bereits seit 2013 befindet sich, unter der Federführung des Jugendamtes der Stadt Kevelaer, das Netzwerk „Frühe Hilfen“ in Kevelaer im Aufbau. Teilnehmer/ -innen sind Fachkräfte aus den Bereichen der Jugendhilfe, Beratungsstellen, Frühförderstelle, der Lebenshilfe und des Gesundheitswesens. Am Mittwoch 04.11.2015, von 14 – 19 Uhr findet nun eine erste gemeinsame Fachveranstaltung im Bühnenhaus der Stadt Kevelaer mit dem Thema „Für Bindung ist es nie zu spät“ statt. Frau Daniels und Frau Kopka aus der Praxis Augenblick werden zum Thema referieren.

Eingeladen sind alle Fachkräfte (aus den Bereichen Jugendhilfe, Schule, Gesundheitswesen und gerne auch anderweitig interessierte Fachkräfte), die mit Kindern, Jugendlichen und Eltern zusammenarbeiten.

Das Thema umfasst Bindungsmuster aller Altersstufen (differenziert nach Säuglingen, Kleinkindern, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen) und bietet die Möglichkeit zu einer ersten Auseinandersetzung mit dem Begriff der Bindung, z. B. den Bindungsmustern, Entstehung einer sicheren Bindung, der Einfluss der Bindungserfahrungen auf das ganze Leben.

Anmeldungen werden gerne bis 28.10.2015 entgegengenommen.

Ein Anmeldeformular ist auf der Homepage der Stadt Kevelaer zu finden.

Anmeldungen bitte senden an:
Ruth Trötschkes
Koordination Frühe Hilfen und Kinderschutz
Hoogeweg 71, 47623 Kevelaer
Tel.: 02832 122 626, E-Mail: ruth.troetschkes@stadt-kevelaer.de