„Eine Modenschau ist eine inszenierte Präsentation von Kleidermode“, so nüchtern klingt es bei einem gern zitierten Internetportal. Und so viel mehr bietet die „Kevelaerer Nacht der Trends“ dem Publikum, das in diesem Jahr am Samstag, 19. September die Kevelaerer Innenstadt besuchen wird.

Sechs ortsansässige Modehäuser präsentieren mit Hilfe von sechs Models und einem Dressman die Trends für die kommende Herbst-/Wintersaison. Um 15.30 Uhr, um 17.30 Uhr und um 19.30 Uhr laufen sie über den „Catwalk“ am Niederrheinischen Museum. Zwischen und nach den Modenschauen können die Besucher in Kevelaerer Geschäften, die an diesem Tag bis 23.00 Uhr geöffnet haben, die Outfits der neuen Kollektion anprobieren und kaufen.

 

Way-of-Life der 60er und 70er

 

Die neuesten High-Fashion Inspirationen gibt es in dem Geschäft von Inge Abels und Susanne Abels. Diese haben sich ganz dem Motto: stylish, trendig und elegant der nächsten Herbst-Winter- Saison gewidmet. Labels wie Marc Cain, Riani, Cambio, Boss Orange, Drykorn, Princess, Liebeskind Berlin und UGG zeigen der modischen Kundin die besten Styles. Der Way-of-Life der 60er und 70er wird modern interpretiert mit überraschenden Stilbrüchen. Fransen, Culotte und Strickmäntel sind für die modische Kundin die Must-Haves der Saison. Auf dem Laufsteg werden die angesagtesten Modethemen zur Kernaussage, bei der die starken Teile der Saison durch entspannte Silhouetten präsentiert werden. In den beiden Geschäften an der Busmannstraße und am Luxemburger Platz werden die Looks durch die passenden Accessoires auf den Punkt gebracht und die gemütlichen Lounge Bereiche laden dort zum Verweilen ein.

 

Die Tracht als neuer Alltagstrend

 

Garantiert eine Augenweide ist die Oktoberfestkollektion der Landhausmode Astrid Biesemann deren Stammhaus auf der Busmannstrasse angesiedelt ist. Die gezeigte Mode ist inspiriert von jungen Menschen, die Spaß und Freude am Leben haben und den Mut, Grenzen zeitgenössischer Tracht zu pushen. Farbe bekennen lautet die Devise: Punkte, Karos oder farbiger Strick – Tracht ist chic! Wie lebendig Kontraste, traditionelle Tracht und moderne Interpretationen, miteinander harmonieren, wird bei der Kevelaerer Nacht der Trends auf dem Laufsteg demonstriert. Das Dirndl reift zum geschliffenen Diamanten: Individualität und Originalität begeistern. Handwerkliches Detail, raffiniertes Dekolleté, farbenfrohe Karos, kräftige Farben, Pünktchendetails, Glitzersteine am Dekolleté und an den Blusenärmeln, effektvolle Schnürungen und tolle Einblicke machen das Dirndl unverzichtbar für Jung und Alt. Aber auch Lederhosen finden bei Landhausmoden Astrid Biesemann ihren Liebhaber sowie Liebhaberin. Weiche, gespeckte, farbig bestickte Lederhosen verführen seinen Träger zum „darin wohnen wollen“ und wohlfühlen.

Mit viel Liebe zum Detail, Mut zur Farbe und Lust zum Kombinieren, präsentiert „LauraB“ (by Biesemann) Basset Mode – Made in Germany, eine Manufaktur, die in begrenzter Stückzahl produziert. Gezeigt wird eine spannende Kombimode, die das Publikum zum Strahlen bringen wird. Der feminine Look, der auf dem Kevelaerer Laufsteg gezeigten Modelle, unterstreicht die natürliche Weiblichkeit und lässt Frau sowohl im Alltag als auch zu Anlässen perfekt gekleidet erscheinen. Eine Mode, die auffällt ohne auffällig zu sein.

 

Sanfte Farbe und kontrastreiche Akzente

 

Im Rahmen der Modenschau zeigt das Modehaus Kaenders u.a. Kollektionen von Marc O’ Polo, Monari, Comma, Lieblingsstück, Rich & Royal, Basler, Gerry Weber, Blue fire und jetzt erstmals zum Herbst Soyaconcept und Someday von Opus auf dem Laufsteg im Museum.

Die aktuelle Damenmode ist geprägt von einer unglaublichen Fülle neuer Trends. Zarte Stoffe und weiche Silhouetten stehen im Fokus. Mal ist der Look erwachsen-cool, mal mädchenhaft-verspielt, aber immer feminin. Die Must-Haves der Saison sind Cape oder Poncho und plüschige Pullover oder Westen aus Kunstfell. Die sind nicht nur angesagt sondern auch, dank hohem Kuschelfaktor, praktisch.

Für den Herrn wird es ebenfalls bequemer und stylischer zugleich. Hosen mit Superstretch, Sakkos aus Jersey und Sweatjacken haben Wohlfühlcharakter und sehen dazu noch gut aus. Selbst die im Trend liegende Lederjacke darf gewaschen sein. Die Highlights bei den Herren sind Drucke, die besonders das Hemd einmal anders aussehen lassen. Zu sehen u.a. bei Tommy Hilfiger, Olymp, Camel, Camp David und PME Legend.

 

Cooler Look für junge Leute

 

Für den trendigen Modefan zeigt das Modehaus GO-IN den angesagten Herbstlook für die junge Frau und den jungen Mann. Absolute Highlights sind hier die fluffigen Strickteile und zotteligen Felle aus Kunsthaar. Viel Haar ist also angesagt. Die Jeans liegt ebenfalls weiter im Trend; gerne mal bemalt oder mit Destroy-Elementen. Als Wohlfühl-Element dient die Sweathose, die ebenso salonfähig geworden ist wie die Lederjacke mit Nieten. Gezeigt wird die Mode von Garcia, Opus, Buena Vista, Naketano, Funkystaff, Tom Tailor, Jack & Jones u.v.m.

 

Individuelle Vielfalt

 

Mode & Accessoires Nicole Derricks präsentiert auf dem Kevelaerer Laufsteg exklusive Damenmode von Tommy Hilfiger Denim, G-STAR, Frieda & Freddies und Geisha. Die neue holländische Marke „Geisha“ zeigt feminine Oberteile in transparenten Stoffen und warmen Erdtönen. Die Outfits von Frieda & Freddies leuchten mit ihren interessanten Materialmixen im Animalprint, abgerundet mit Strass und Nieten. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt der Modenschau-Beiträge von Nicole Derricks im Jeansbereich der Marke G-STAR. Coole neue Waschungen und raffinierte Details lassen sich zu jedem Oberteil kombinieren. Natürlich werden die passenden Accessoires wie Gürtel, Mützen und Schals von Codello nicht fehlen und wie in jedem Jahr hält das Team von Mode & Accessoires Nicole Derricks im Ladenlokal auf der Hauptstrasse einige Überraschungen für die Besucher bereit.

 

 

Trendige Looks für coole „Kids“

 

Auch in diesem Jahr präsentieren zwölf junge „Nachwuchs-Models“ die Herbst-Winter Trends für Kids & Teens der Firma Mutter und Kind. Coole und trendige Looks der Kollektionen, unter anderem von Garcia, Vingino, S.Oliver und Cars werden Eltern und Kinder gleichermaßen begeistern. Viel Farbe aber auch Grau- und Schwarztöne werden mit puder und pink bei den Mädchen, sowie bordeaux und oliv bei den Jungs farblich in Szene gesetzt und finden sich in außergewöhnlichen Materialkombinationen wieder. Abgerundet werden die gezeigten Outfits durch ausgefallene Accessoires der Firma Barts und Maximo. Des Weiteren findet  im Verkaufsraum der Firma Mutter und Kind von 16.00 bis 20.00 Uhr ein großes Kinderschminken statt, welches natürlich kostenlos ist.

 

„Catwalk“ ist 15 Meter lang

 

Insgesamt 15 Meter ist der Laufsteg am Niederrheinischen Museum lang, über den die sechs Models und ein Dressman am 19. September laufen werden. Bei der Moderation setzen die Verantwortlichen des Kevelaer Marketings abermals auf Petra Wollnik von der Agentur Petra Wollnik Modepräsentationen aus Köln. Ihre ansprechende und fachkundige Moderation während der Modenschauen um 15.30 Uhr, 17.30 Uhr und 19.30 Uhr wird sicherlich auch in diesem Jahr das Interesse wecken, das Gesehene in den einzelnen Modehäusern genauer anzuschauen und das eine oder andere anzuprobieren und zu kaufen.