Bei besten Wettervorhersagen waren die 23 Heißluft-Ballon-Teams und acht Modellballon-Teams aus Deutschland und den Niederlanden zum 21. Kevelaerer Heißluft-Ballon-Festival angereist. Der Abendstart am Freitag konnte nach der Freigabe von Michael Krämer, technischer Leiter des Festivals, stattfinden. Nach dem Aufrüsten starteten die bunten Himmelsriesen in Richtung Airport Weeze und das große Ratiopharm-Luftschiff kreiste, zur Freude der Zuschauer, über dem Hülspark. Als am späteren Abend die Kevelaerer Silhouette langsam in der Abenddämmerung verschwand, standen dicht an dicht viele Familien an der Ballonwiese am Hülspark und warteten auf den Beginn des Nachtglühens. Erneut begannen die Ballon-Teams und Modellballöner mit dem Aufrüsten und mit großen Rotoren, Luft in die Hüllen zu leiten.

Langsam richteten sich die bis zu 30 Meter großen „Himmelsriesen“ auf und warteten auf den Moment der völligen Dunkelheit. Gegen 22.00 Uhr war es dann soweit. Begleitet von der Kevelaerer Band „Die Söllers“, die Hits der 80er und 90er Jahre live auf der Wiese spielten, brachten die Piloten durch Betätigung der Gasbrenner die Ballonhüllen „zum Glühen“. Und dies unter dem Beifall der Zuschauer ganze 30 Minuten lang. Die Zuschauer bedankten sich damit bei den Ballon-Teams und dem veranstaltenden Stadtmarketing Kevelaer für ein „Gänsehaut-Erlebnis der besonderen Art“. Außerdem erhielt das Team von Helmut Seitz aus Kißlegg den Preis für die weiteste Anreise, der von Robert Gorthmanns, Bereichsleiter der Volksbank an der Niers, und Michael Rütten, Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Kevelaer, als Sponsor vergeben wurde.

Verlosung von tollen Preisen

Am Samstag und am Sonntag mussten die geplanten Starts wegen starker Windböen abgesagt werden und das „Abendglühen“ der Modellballone auf dem Roermonder Platz konnte leider nur mit Einschränkungen stattfinden. Die Ballonteams nutzten die freie Zeit am Wochenende für Führungen durch die Kevelaerer Innenstadt, den Flughafen Weeze, die Orgelbaumanufaktur Seifert und die Glaswerkstatt Derix. „Das Kevelaerer Heißluft-Ballon-Festival ist ein Familientreffen der ganz besonderen Art“, so das Resümee vieler Teilnehmer bei der Abreise – und die Familie wächst jährlich.

Gewinner wurden ausgelost

Diejenigen, die an ihr Glück im Spiel glaubten, konnten am Freitag und Samstag auf dem Festivalgelände der Glücksgöttin Fortuna durch den Erwerb von Losen „auf die Sprünge helfen“.
Bei der Ziehung der Lose am Samstagabend wurden folgende Gewinn-Nummern gezogen: Den zweiten Preis und damit Eintrittskarten für das Musical „Höchste Zeit“ für zwei Personen gewinnt die Nummer 625. Den dritten Preis, eine Segway-Tour für zwei Personen rund um Kevelaer, gewinnt das Los mit der Nummer 693. Der Gewinner des Hauptpreises, einer Ballonfahrt, konnte seinen Preis am Abend persönlich in Empfang nehmen. Die anderen glücklichen Gewinner können sich beim Stadtmarketing Kevelaer, Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer, Rufnummer 02832 – 122-162 melden, um ihre Gutscheine abzuholen.