Unter dem Motto „Historische Abenteuer“ stehen im Mai die „Mutigen“ im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe „KoBü-Flimmern“. Im Konzert- und Bühnenhaus der Stadt Kevelaer kann das junge Publikum am Freitag, 29. Mai 2015, um 17.00 Uhr in das außergewöhnliche Leben in einer Stadt mit Drachen eintauchen. Um 20.00 Uhr wird der Kinoabend mit einem Film über die Gabe der Heilkunst im 11. Jahrhundert fortgesetzt.

 

„Drachen inside“ auf der Insel Berk

 

Den Auftakt des Kinotages in Kevelaer übernimmt der Wikinger Hicks mit seinem Drachen Ohnezahn. Die beiden haben den Kampf zwischen den Bewohnern von der Insel Berk und den Drachen beendet. Von diesem Tag an leben die Wikinger von Berk friedlich zusammen mit den Drachen, die sie als Haustiere halten. Hicks und  seine Freunde vertreiben sich die Zeit mit Drachenrennen. Nach einem Erkundungsflug entdecken sie einen mysteriösen, fremden Drachenreiter und eine geheime Eishöhle. Hicks und Ohnezahn geraten, immer mit ihren Freunden an der Seite, in einen Kampf um den Frieden von Berk.

 

Heilkunde aus dem Mittelalter

 

Der in England im 11. Jahrhundert lebende Rob Cole hat eine außergewöhnliche Gabe: Als kleiner Junge fühlt er, dass seine kranke Mutter sterben wird und muss hilflos zusehen, wie sich seine Vorahnung erfüllt. Auf sich allein gestellt, schließt sich der junge Waise einem fahrenden Bader, der ihm neben den üblichen Taschenspielertricks auch die Grundlagen der mittelalterlichen Heilkunde nahe bringt. Schon als Lehrling erkennt Rob die Grenzen dieser einfachen Praktiken. Eines Tages erfährt er von dem berühmten Universalgelehrten Ibn Sina, der im fernen Persien Medizin lehrt und beschließt, sich dort als Arzt ausbilden zu lassen. Auf seiner Reise begegnet Rob  zahllosen Gefahren und Herausforderungen, muss Opfer erbringen und sich seinen Weg bedingungslos erkämpfen. Am Ende wird sein unbeirrtes Streben nach Wissen mit Erkenntnissen über die Welt und über sich selbst, mit Freundschaft und wahrer Liebe belohnt.

 

Die Filmtitel dürfen aus lizenzrechtlichen Gründen nicht öffentlich genannt werden. Diese können beim Stadtmarketing unter der Telefonnummer: 02832 / 122-988 erfragt werden und sind der Plakatierung im Konzert- und Bühnenhaus der Stadt Kevelaer zu entnehmen. Interessierte können darüber hinaus ihre E-Mail Adresse zur Verfügung stellen. Das Team des Stadtmarketing versendet regelmäßig Informationen zum Kinoprogramm.

 

Die Eintrittskarten für die Vorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KoBü-Flimmern“ sind zu einem Kostenbeitrag von 1,00 Euro für alle Vorstellungen im Vorverkauf im Service-Center der Stadt Kevelaer, Öffentliche Begegnungsstätte, Bury-St.-Edmunds-Str. 7, Telefon: (0 28 32) 122-150 bis -159, oder an der Tages- und Abendkasse erhältlich.