Noch bis zum 12. April 2015
Zeichensetzer – Otmar Alt

Otmar Alt (geb. 1940 in Wernigerode) ist ein Künstler, der mit seiner figurativen, farbenfrohen Kunst Kinder und Erwachsene gleichermaßen anspricht. Als Grenzgänger zwischen Bildender Kunst und Design wie auch als Schöpfer plastischer Gestaltungen im öffentlichen Raum gewann er große Popularität.

Sonntag, 26. April – 23. August 2015
Tiere der Eiszeit

in Zusammenarbeit mit der Firma Lehrmittel Dieter Luksch
Die Wanderausstellung gibt einen Einblick in das Leben unserer Vorfahren
Eiszeit so hautnah erleben, dass man eine Gänsehaut bekommt; vor der Größe eines Mammuts erschauern; einem angreifenden Höhlenbären in die Augen schauen – in dieser Ausstellung ist das möglich!
Auch bei uns war die Eiszeit! Die letzten Spuren der Eiszeit sind im Landschaftsbild des Niederrheins allgegenwärtig. Von Norden nach Süden, ungefähr von Kleve bis Krefeld, erstreckt sich eine niederrheinische Hügelkette, die während der vorletzten Eiszeit aufgestaucht wurde. Vor rund 250.000 Jahren schob sich nordisches Eis durch Skandinavien nach Mitteleuropa. Die Mächtigkeit dieses Eises konnte über 100 Meter erreichen und schob Gestein, Kies und Sand vor sich her. Daraus entstanden „Stauchmoränen“, die heute unsere niederrheinischen Höhenzüge darstellen. Das Niederrheinische Museum Kevelaer holt nun die Eiszeit zurück in die Region! Wie veränderte sich damals das Klima, die Vegetation; wie sah die Tierwelt aus? Die Wanderausstellung gibt einen Einblick in das Leben unserer Vorfahren: wie trotzten sie den veränderten Bedingungen der Umwelt? Welche Waffen und Geräte hatten sie? Wie und was wurde gejagt? Welche Gefahren lauerten auf die Menschen? Gab es Kunst?
Die Ausstellung eignet sich besonders für Schulklassen zur lebensnahen Unterrichtsergänzung des im Lehrplan vorgesehenen Themas Eiszeit – Steinzeit. Hier kann man Eiszeit so hautnah erleben, dass man eine Gänsehaut bekommt; von der Größe eines Mammuts erschauern; einem angreifenden Höllenbären in die Augen schauen- in dieser Ausstellung ist das möglich.

Sonntag, 06. September – 15. November 2015
Eule und Mensch

Geheimnisvolle Jägerin der Nacht
in Zusammenarbeit mit der Firma Lehrmittel Dieter Luksch
Die Ausstellung informiert über die Biologie der Eulen, ihre weltweite Artenvielfalt, Gefährdung und Schutz. Sie vermittelt aber auch einen Blick auf die Zeugnisse der besonderen Beziehung zwischen Eule und Mensch und deren Ausprägung in Kunst und Volkskunde. Mythen, Legenden und Sagen, die sich um die geheimnisvolle Jägerin der Nacht ranken, nehmen dabei besonderen Raum ein.

Kabinettausstellung Samstag, 16.05. – 05.07.2015
Glaskunst – Yoshi Yamauchi

Yoshi Yamauchi zählt zu den renommiertesten Glaskünstlerinnen unserer Zeit. Die in Kevelaer lebende Japanerin studierte an der Musashino-Kunsthochschule in Tokio und in Venedig. Ihre Arbeit mit Mosaiken und Fresken ebneten ihr den Weg zu Glaskunst. Über zwei Jahrzehnte arbeitete sie in der Glasmalerei Derix in Kevelaer und beteiligte sich seit 2004 mit großem Erfolg an Ausstellungen im In- und Ausland.