Auch in diesem Sommer wird es aus Sicht der Wallfahrtsleitung wieder eine sehr interessante Flugverbindung vom Airport Weeze nach Perugia in Italien geben. Nur wenige Kilometer vom Airport Perugia entfernt befindet sich der international bekannte Wallfahrtsort Assisi. Grund genug für eine kleine Delegation aus Kevelaer, der Wirkungsstätte des Heiligen Franziskus einen Besuch abzustatten.
Im vergangenen Jahr war eine Gruppe Touristiker aus der Region um Assisi zu Gast in Kevelaer und bekundete großes Interesse an einer Zusammenarbeit der beiden Wallfahrtsorte. Jetzt reisten der Rektor der Kevelaer-Wallfahrt, Domkapitular Rolf Lohmann, Dr. Rainer Killich vom Wallfahrtsbüro sowie Bernd Pool für die Stadt Kevelaer zu einem kurzen Gegenbesuch.

In Assisi wurden sie unter anderem vom Custoden des Franziskanerkonvents und Rektor der Wallfahrt, P. Mauro Gaudetti, von Bruder Thomas Freidel, dem deutschsprachigen Pilgerseelsorger in Assisi, und von Christa Ruf vom Reisebüro „Turismo Franciscus“ empfangen. Hier wurden die ersten Kontakte zur Vorbereitung von Reisen zwischen den beiden Wallfahrtsorten geknüpft. Die ersten Begegnungen könnten bereits in der diesjährigen Wallfahrtszeit zwischen Jugend-Pilgergruppen stattfinden; eine Pilgerreise von Kevelaer mit den Zielen Florenz und Assisi in der Zeit vom 19. bis 23. Oktober ist bereits terminiert.
Interessant war für die Delegation aus Kevelaer auch der Austausch über die umfangreichen Erfahrungen ihrer Gastgeber bei der Vorbereitung und Durchführung interreligiöser Wallfahrten. Unter dem Motto „I have a dream“ wird am 28. August 2015 auch in Kevelaer eine interreligiöse Friedenswallfahrt stattfinden. Der Besuch einer Pilgergruppe aus Assisi befindet sich derzeit in Planung.
„Eine kontinuierliche Zusammenarbeit oder gar eine Partnerschaft zwischen den Wallfahrtsorten Assisi und Kevelaer wäre für beide Orte ein wünschenswertes Ziel“, so die übereinstimmende Meinung aller Beteiligten. Assisi unterhält u. a. Partnerschaften zu Santiago de Compostela, Bethlehem und Wadowice, dem Geburtsort von Johannes Paul II.