Jugendräume der Stadt Kevelaer haben erfolgreich aufgetischt

Bereits Anfang März klapperten in den städt. Jugendräumen in Winnekendonk, Wetten und Kervenheim endlich wieder die Töpfe. Das „Running Dinner 2015“ stand auf dem Programm. Jedes Team der städt. Jugendräume bereitet einen vorher ausgelosten Gang des Menüs zu, bewirtet seine Gäste und versucht mit selbstgekochten Köstlichkeiten, passender Deko und dem richtigen Ambiente den „Running Dinner – Pokal“ zu holen.

Das Thema des „Running Dinners 2015“ fiel ganz heimatverbunden auf „Typisch Niederrhein“ und forderte den Jugendraum-Teams Höchstleistungen ab.
Die Mädchengruppe aus Winnekendonk begrüßte die Gäste mit einem „Tach Zusammen“ und eröffnete das Menü mit einer Auswahl an niederrheinischen Vorspeisen wie Kartoffel-Cappuccino, Gouda-Röllchen, Forellencreme auf Pumpernickel und natürlich Reibekuchen mit Apfelmus. Niederrheinische Kopfweiden und Gänse tauchten in der Deko genauso auf, wie typische Mundart-Sprüche, die auf selbstgemalten Plakaten an den Wänden hingen.

Voller Erwartung ging es für die 40 Teilnehmer und Teilnehmerinnen weiter zur Hauptspeise nach Wetten, wo die U-17-Mädchen-Mannschaft den Kochlöffel geschwungen hatte. Das Pfarrheim verwandelten die Fußball-Mädchen in eine „Gourmet-Scheune“ mit Strohballen und Milchkannen. Auf den liebvoll gedeckten Tischen standen Blumen der heimischen Gartenbaubetriebe und aus der Küche strömte der Duft von frisch gebackenen Reibekuchen mit Apfelmus und Rübenkraut, gefolgt von Endivien-Untereinander mit Kassler … mmmhh so schmeckt der Niederrhein …

Zum Dessert reiste die Gruppe weiter zum „niederrheinischen Schlaraffenland“ in den Jugendraum nach Kervenheim. Auf dem Billardtisch war von den kleinen und größeren Köchen ein Nachtisch-Büffet aufgebaut mit Grießpudding und Buttermilch-Mousse mit Erdbeersoße über „niederrheinisches Tiramisu“ aus Vanillepudding mit eingewecktem Obst und Löffelbisquit bis hin zur alkoholfreier Herrencreme. Natürlich durften auch Klassiker wie Apfelmus, frischgebackene Pöfferkes, süße Weckchen und „Möppkes“ nicht fehlen, eben alles typisch Niederrhein.

Nach Auszählung aller Punkte hat das Nachtisch-Team aus Kervenheim die niederrheinische Küchenschlacht für sich entschieden und lautstark den „Running Dinner 2015 Pokal“ gefeiert. Ausserdem freuen sich die Jugendraum-Köche aus Kervenheim auf einen kleinen „Zuckerbäcker-Workshop“, den die Konditoren des Cafe Platzer in Kürze mit dem Gewinnerteam durchführen. An dieser Stelle dem Team der Kondotorei Platzer aus Kevelaer ein herzliches Dankeschön für die großzügige Unterstützung der Jugendarbeit in Kevelaer.

Alle Kinder, Jugendlichen und Betreuer haben zu einer gelungenen Veranstaltung beigetragen, die der Vernetzung der städt. Jugendräume dient und einen Blick über den Tellerand ermöglicht. Wer mehr über die einzelnen Jugendräume in den Ortschaften wissen möchte bekommt Informationen bei der Jugendpflegerin der Stadt Kevelaer, Vanessa Freienstein Tel. 02832 – 122 608 (vanessa.freienstein@stadt-kevelaer.de) oder www.kevelaer.de