„Frauenspersonen“ in Bonn von namenlos bis berühmt
so lautet das Motto der diesjährigen Frauengeschichtstour, zu der die Gleichstellungsbeauftragten einiger Städte und Gemeinden des Kreises Kleve anlässlich des internationalen Frauentages wieder einladen.

Bonn, eine Stadt, in der über die Jahrhunderte hinweg das Leben der Frauen vielfältig war – wo Frauen eine bedeutende Rolle spielten und das Gesicht der Stadt mitprägten. Die Zahl der Namenlosen ist groß. Frauen, die im 19. Jh. als Dienstmädchen bei der feinen Gesellschaft „in Stellung“ waren oder im 20.Jh. zur Zeit Bonns als Bundeshauptstadt das Heer der weiblichen Angestellten bildeten. Daneben gibt es viele Frauen, die bekannt und berühmt wurden, weil sie für ihre Lebensziele oder ihre Zukunftsträume gesellschaftliche Konventionen überschritten. Bei einem Stadtrundgang durch die Bonner Innenstadt werden zwei Historikerinnen eine Auswahl von Frauenporträts vorstellen. Sie werden den geschichtlichen Bogen spannen von verehrten Frauengottheiten bis zu den Müttern des Grundgesetzes.
Nachmittags werden die Gäste Zeitgeschichte ab 1945 im „Haus der Geschichte“ hautnah erleben. In Führungen werden Sie in einem bunten Themenmix aus Politik, Gesellschaftsgeschichte, Frauenleben, Alltagsleben jede Menge Interessantes erfahren.

Für das leibliche Wohl wird sowohl mit einem Mittagsimbiss als auch mit einem Kaffeegedeck in der Cafeteria des Museums gesorgt.

Die Kosten betragen 30,00 € inklusive Busfahrt, qualifizierter Gästeführung, Imbiss und Kaffeegedeck.

Die Frauengeschichtstouren werden angeboten: für Weeze, Kalkar und Rees am 7.3.; für Goch und Kevelaer am 14.3. und für Geldern und Issum am 21.3. Die Anmeldung erfolgt ab dem 24.02. Nähere Infos erhalten Sie bei der Gleichstellungsbeauftragten Ihrer Stadt bzw. Gemeinde.

Frauentour 2015 Flyer hier downloaden

Termin 07.03.: Rita Bloch, Weeze,02837/ 910169; Anna Gamerschlag, Kalkar, 02824/13213; Birgit Fischer, Rees, Tel: 02851/ 51150; Termin 14.03.: Monika van Heek, Goch; 02823 / 320199; Annette Valenta, Kevelaer,02832 / 122618; Termin 21.03.: Sonja Liptow, Geldern, 02831 / 398128; Melanie Holtmann, Issum 02835 / 1038